• Bergheim
  • Einfamilienhaus
  • 161,5 m²
  • 6 Zimmer
  • 3  Schlafzimmer
  • 1  Badezimmer
240.000,00 EUR

Nutzen Sie die Möglichkeiten…

Dieses freistehende Fertighaus der Firma Weber wurde im Jahr 1985 erbaut und bietet Ihnen viel Platz für Ihre Bedürfnisse. Im vorderen Bereich des Erdgeschosses ist derzeit ein Friseursalon eingerichtet und kann weiterhin genutzt werden. Falls Sie diesen Platz anders nutzen wollen, können Sie den Salon auch umfunktionieren und die Küche mit angrenzendem Wohnzimmer erweitern. Dadurch entsteht ein großer Wohnraum mit offener Wohnküche. Ebenfalls besteht die Möglichkeit die beiden Etagen zu trennen und ein Zweifamilienhaus zu schaffen.

Die derzeitigen 160 m² sind wie folgt aufgeteilt:

Erdgeschoss: Friseursalon, Wohnküche, Wohnzimmer (Kamin möglich), Diele und Gäste-WC

Obergeschoss: zwei Schlafzimmer, Badezimmer, Wohnzimmer und Abstellraum

Kellergeschoss: Hobbykeller, Abstellraum, Heizungsraum und Flur

Diese Immobilie liegt in einer ruhigen Anliegerstraße, was Ihren Kindern einen idealen Platz zum Aufwachsen bietet und je nach Nutzung auch potenziellen Mietern als attraktive Wohnung schmackhaft gemacht werden kann.

Die Lage und der Schnitt des Hauses birgt viel Potenzial, welches von Ihnen genutzt werden kann, um Ihren Traum vom Eigenheim zu verwirklichen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Gerne lassen wir Ihnen weitere Informationen in unserem Exposé zukommen und vereinbaren einen Termin zur Besichtigung.

Bergheim ist die Kreisstadt des Rhein-Erft-Kreises in Nordrhein-Westfalen. Sie entstand 1975 als Folge des Köln-Gesetzes aus der bestehenden Stadt Bergheim, den Gemeinden Niederaußem, Oberaußem-Fortuna, Hüchelhoven, Quadrath-Ichendorf und Paffendorf sowie Teilen der heutigen Stadt Elsdorf und der Stadt Bedburg.

Schienenverkehr

Durch Bergheim verläuft die Erftbahn (KBS 481[17]) von Neuss nach Horrem (an der Hauptstrecke Köln–Aachen). Die Strecke wird als RB 38 (Bedburg – Bergheim – Horrem – Köln) befahren. Der Betrieb erfolgt durch die DB Regio AG, Region NRW.

Busverkehr

•Am Bergheimer Busbahnhof laufen Buslinien der Rhein-Erft-Verkehrsgesellschaft aus Bedburg (Linie 975), Rommerskirchen (Linie 971), Köln-Weiden (Linien 950 und 961), Frechen und Hürth (Linie 960), Horrem (Linien 960 und 975), Buir (Linie 939), Elsdorf (Linien 937 und 950) und Titz-Rödingen (Linie 950) zusammen
•Der Busbahnhof ist außerdem Endhaltestelle der Linie 922 Bergheim–Kerpen der Firma Tirtey.
•Die Nachbarstadt Pulheim wird nur aus den nördlichen Stadtteilen (z. B. Niederaußem) umsteigefrei mit der Buslinie 970 erreicht.
•Den Ortsverkehr in Bergheim-Mitte, Kenten und Quadrath-Ichendorf übernimmt zudem die Stadtverkehrslinie 969 (nur Montag bis Freitag von 9 bis 11:30 Uhr und 14 bis 17 Uhr)
•Im Schülerverkehr finden zudem viele zusätzliche Fahrten unter Liniennummer 923, zu den in der Nähe der weiterführenden Schulen liegenden Haltestellen statt
•Ein Anrufsammeltaxisystem ergänzt dieses Angebot.
Straßenanbindung
•Bergheim ist direkt mit der Bundesautobahn 61 verbunden, die vom Hockenheimring bei Speyer über Koblenz nach Venlo führt. Die A 61 ist über das Autobahnkreuz Kerpen mit der A 4 verbunden.
•Auch die Bundesstraßen 55 und 477 laufen durch Bergheimer Stadtgebiet. Ergänzt wird das Straßennetz durch zahlreiche Land- und Kreisstraßen.

Quelle: wikipedia.de

– voll unterkellert
– isolierverglaste Holzfenster mit Rollläden
– Gas/- Zentralheizung (Bj. 2002)
– freistehend in ruhiger Lage
– Dachgeschoss gedämmt

Details
Merkmale
Energiedaten