• Düren - Rölsdorf
  • Einfamilienhaus
  • 129 m²
  • 4 Zimmer
  • 3  Schlafzimmer
  • 1  Badezimmer
237.000,00 EUR

Dieses im Jahr 1973 erbaute Einfamilienhaus in Feldrandlage mit dazugehöriger Garage wurde von 1998 an, stetig saniert und renoviert. Es besticht durch einen hohen Wohnkomfort und zeitgemäß geschnittenen Räumen.

Die Wohnfläche von ca. 129m² verteilt sich über insgesamt 2 Etagen. Im Erdgeschoss befindet sich ein großzügiges Wohn-/ Esszimmer. Desweiteren befinden sich im Erdgeschoss die Küche, eine Diele, das Gäste-WC und ein Abstellraum. Aus dem Wohnzimmer gelangen Sie in den Garten, welcher durch eine hohe Ästhetik besticht. Eine ferngesteuerte Bewässerungsanlage spart Ihnen Zeit, welche Sie nutzen können um den Garten nach Feierabend auch zu genießen.

Das Obergeschoss beherbergt drei individuell nutzbare Zimmer. Derzeit als Schlafzimmer, Büro und Ankleidezimmer genutzt. Zwei der Zimmer haben Zugang zum Balkon. Das auf der Etage befindliche und 2018 sanierte Badezimmer ist mit Dusche, Badewanne, Waschbecken und WC ausgestattet.

Die Garage befindet sich wenige Meter vom Haus entfernt.

Das Haus ist vollunterkellert und bietet viel Platz. Hier befinden sich ein Vorratsraum (mit der Möglichkeit eine Sauna anzuschließen, Duschanschlüsse sind vorhanden) eine Waschküche, ein Abstellraum, ein Hausanschlussraum und ein großer Hobbyraum der ebenfalls die Heizung beherbergt.

Dieses Haus in gefragter Lage von Düren – Rölsdorf, bietet alles was das Herz begehrt – ruhige Lage – stadtnah – größtenteils saniert – schlagen Sie zu bevor es jemand anderes tut.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Gerne lassen wir Ihnen weitere Informationen in unserem Exposé zukommen und vereinbaren einen Termin zur Besichtigung.

Schon im Jahre 1852 wurde auf der neuen Personenpoststrecke Düren–Monschau eine Haltestelle in Rölsdorf eingerichtet. Am 6. Oktober 1908 wurde die Straßenbahnstrecke Düren–Rölsdorf–Lendersdorf der Dürener Kreisbahn (DKB) eröffnet. Nach dem Krieg war die Straßenbahnstrecke Düren-Lendersdorf ab der Rurbrücke ab dem 27. Dezember 1947 wieder befahrbar. Der Straßenbahnverkehr wurde ab 1954 von Bussen übernommen.
Bis zum Neubau der Umgehungsstraße fuhr der gesamte Verkehr in die Eifel in Richtung Monschau durch den Ortskern über die B 399. 1987 wurde die Ortsdurchgangsstraße zurückgebaut und die Bahnstraße als Ortskernumgehung genutzt.
Die B 264 geht nur auf einem kurzen Teilstück durch den Ort.

Quelle: wikipedia.de

– voll unterkellert
– isolierverglaste Kunststofffenster mit Rollläden (1998)
– Gas-/ Zentralheizung (Bj. 2013) mit Warmwasseraufbereitung
– Badezimmer aus dem Jahr 2018 + zwei separate WC´s
– Garage
– Flachdach 2014 neu verklebt
– hochwertige Haustür (2010)
– pflegeleichter Garten mit ferngesteuerter Bewässerungsanlage
– Feldrandlage

Details
Merkmale
Energiedaten