Ein Traum aus der Gründerzeit… Super erhaltene Stadtvilla in zentraler Lage von Düren!

Villa in 52351 Düren

598.000,00

Thomas Mybach

Details

  • Wohnfläche

    ca. 290
  • Grundstück

    ca. 780
  • Zimmer

    8
  • Nutzfläche

    ca. 100
  • Heizungsart

    Zentralheizung
  • Stellplatzanzahl

    1
  • Garagen Kaufpreis

    0,00
  • Garagenanzahl

    1
  • Bezugstermin

    11/2019
  • Zustand

    Gepflegt
  • Immobilien-ID

    1040
  • Provision

    3,57 % v. Netto-VK

Zur Immobilie

Ein Traum aus der Gründerzeit… Super erhaltene Stadtvilla in zentraler Lage von Düren! Lassen sie sich beeindrucken von einer Immobilie die weit weg ist von 08/15. Der erste Eindruck wird Sie schon begeistern und wird durch die restlichen Räume fortgeführt. Die Aufteilung und Nutzungsmöglichkeiten werden Sie begeistern und Ihre Phantasie anregen. Hohe Decken mit Stuckarbeiten sind nur eine kleine Auswahl an besonderen Merkmalen Dieser Wohntraum ist wie folgt aufgeteilt: Erdgeschoss: großes Wohn-/Esszimmer, Küche, großer Eingangsbereich mit Garderobe und Gäste-WC Die Küche ist sowohl über die Diele wie über das Wohnzimmer zu erreichen. Hierbei ist zu erwähnen, dass die voll ausgestattete Küche im Kaufpreis mit inbegriffen ist. Aus dem Esszimmer gelangen Sie in den lichtdurchfluteten Wintergarten, der wiederum Zugang zum Garten ermöglicht. Obergeschoss: Elternschlafzimmer, Wohnzimmer mit angrenzendem weiteren Schlafzimmer und Balkon. Das Badezimmer welches mit Dusche, zwei Waschbecken und WC ausgestattet ist verfügt über einen weiteren Balkon. Dachgeschoss: Schlafzimmer, Wohnzimmer, Abstellraum, Badezimmer (Wanne, Waschbecken und WC) Küche und Flur Das Dachgeschoss wird derzeit als eigenständige Wohnung genutzt. Zusätzlich verfügt dieses Haus noch über einen Speicher. Der Keller verfügt über weitere Kellerräume, den Heizungsraum, eine Waschküche und den Öltank. Aus dem Keller gelangt man in den Garten und zur Straße. Die Garage liegt rechts neben der Immobilie und bietet zusätzlichen Zugang zum Garten. Diese Immobilie besticht durch den Charmé des „Alten“ und der Möglichkeit dieses mit dem heutigen Standard zu kombinieren. Die Aufteilung der Immobilie ist zeitgemäß und lässt viele Möglichkeiten der Nutzung zu. Das dazugehörige Grundstück rechts der Immobilie (derzeit steht hier die Garage drauf) ist als Bauland ausgewiesen. Ein Bebauungsplan liegt nicht vor. Die Bebaubarkeit ist nach § 34 BauGb geregelt.

Zur Lage

Düren ist mit etwa 92.000 Einwohnern eine große Mittelstadt[2] am Nordrand der Eifel zwischen Aachen und Köln in Nordrhein-Westfalen. Sie ist Verwaltungssitz des gleichnamigen Kreises und Mitglied der Euregio Maas-Rhein. Die von der Rur durchflossene Stadt nennt sich Das Tor zur Nordeifel. Sie ist geprägt von mehr als 1300 Jahren Geschichte und ihrer modernen Industrie. Verkehr Straße Während in karolingischer Zeit der Fernverkehr auf der Krönungsstraße von Frankfurt nach Aachen verlief, erreicht man Düren heute über die: Bundesautobahn 4 Aachen – Düren – Köln – Olpe – Kreuztal Bundesstraße 56 Selfkant – Jülich – Düren – Euskirchen – Bonn Bundesstraße 264 Aachen – Eschweiler – Düren – Köln-Lindenthal Bundesstraße 399 Düren – Hürtgenwald – Simmerath – Monschau Wenn man aus Richtung Jülich anfährt, kann man auch die A 44 nutzen. Zentraler Verkehrsknotenpunkt ist ein großer, mehrspuriger Kreisverkehr, der Friedrich-Ebert-Platz. Siehe auch: Kölner Landstraße und Liste der Straßen in Düren Schiene Über die Bahnstrecke Köln-Aachen ist Düren mit seinem Inselbahnhof seit dem 6. September 1841 an das Eisenbahn­netz angeschlossen. Allerdings hielten hier seit Dezember 2002 keine Fernverkehrszüge, sondern lediglich Züge des Nahverkehrs. Linie Linienverlauf Takt RE 1 NRW-Express: bis Hamm (Westf) Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2016 60 min RE 9 Rhein-Sieg-Express: bis Siegen Hbf Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2017 60 min RB 20 Euregiobahn: bis Stolber-Altstadt RB 21 Rurtalbahn: bis Linnich RB 21 Rurtalbahn: bis Heimbach Stand: Fahrplanwechsel Dezember 2015 30 / 60 (SVZ) min (Düren – Untermaubach) 60 min (Untermaubach – Heimbach) S 13 S 19 Seit Juli 2009 hält versuchsweise der Intercity-Express zeitweise am Tagesrand, sodass der Bahnhof Düren wieder an das Fernverkehrsnetz angeschlossen ist. Direkt neben dem Bahnhof befindet sich der zentrale Omnibusbahnhof (ZOB), welcher neben dem Kaiserplatz am Rathaus der wichtigste Knotenpun

Zur Ausstattung

– Erdgeschoss größtenteils saniert im Jahr 1997 – voll unterkellert – isolierverglaste Kunststofffenster mit Rollläden (1997) – Ölzentralheizung (Bj. 2014) mit Warmwasseraufbereitung – Dachgeschoss ausgebaut (zusätzlicher Speicher) – Wintergarten – hochwertige Bauweise und Innenausstattung – helles offenes Treppenhaus

Energieausweisangaben

  • Heizungsart

    Zentralheizung
  • Befeuerung / Energieträger

    Öl

Grundrisse

Wie können wir Ihnen behilflich sein?

Herzlichen Dank für Ihre Anfrage.

Wir werden diese so schnell wie möglich bearbeiten.

Wie können wir Ihnen behilflich sein?
* Pflichtfeld